Donnerstag, 27. Oktober 2016

echo der stille...





wenn
aus gesprächen monologe werden
kerzenschein die dunkelheit nicht erhellen kann
Deine stimme verblasste antworten gibt
trage ich Dein lächeln in mir weiter

echo der stille


in memoriam
Mutter

Kommentare:

  1. Ein Echo der Stille, das im Herzen weitergetragen
    wird und von großer Liebe spricht...
    Die Stimme mag verblasst sein, verstummen wird sie nie.
    Ich mag die letzte Zeile sehr...
    sie trägt tröstend durch die Zeit...

    filakia
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Daniela,
    die letzte Zeile hab ich als ihr Vermächtnis an mich geschrieben.
    Ich durfte als letzter bei ihr sein. Und sie hat dabei gelächelt.
    Dieses Lächeln werde ich immer in mir tragen. Das ist quasi mein Dank an meine Mutter.

    Danke für Deine Zeilen.

    filakia
    Dieter

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe zu danken...
    dafür, dass Du mir von Ihrem Lächeln erzählt hast...

    filakia
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöneres Andenken gibt es wohl kaum als das Lächeln eines geliebten Menschen. Wenn es dann noch Kraft/Licht spendet, weil es bleibt, darf man dankbar sein!

    Liebe Grüße,
    Silbia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silbia,
      vielen Dank für Deine Zeilen.
      Ob das Erlebte Kraft/Licht spendet, weiß ich nicht. Ich empfinde es als außergewöhnlich dieses/mein Erbe im Zusammenhang mit meiner Mutter.

      Liebe Grüße,
      Dieter

      Löschen